Drei Deutsch-Einstufungstests als Onlineangebot (DW, sprachtest.de, Goethe-Institut)

Die Suche nach dem geeigneten Lernmaterial für Deutschlerner*innen lässt sich mit Deutsch-Einstufungstests vereinfachen. Wir möchten deshalb hier Onlinetests von drei Anbietern vorstellen: Deutsche Welle (DW), sprachtest.de und Goethe-Institut.

Einstufungstests der Deutschen Welle

Wie funktioniert der Test? Der Test besteht aus Aufgaben zum Lese- und Hörverstehen und zu Grammatik und Wortschatz. Für jede Niveaustufe müssen 30 Aufgaben bearbeitet werden.

Wie wird der Test genutzt? Die korrekten Antworten müssen entweder angeklickt werden oder in Antwortfelder geschrieben werden. Die Audios kann man hören, indem man auf die Lautsprecher-Symbole klickt. Jedes Audio kann dreimal angehört werden. Nach dem Lösen jeder Aufgabe gelangt man über einen Button zur nächsten Aufgabe.

Wo wird das Ergebnis angezeigt? Um zum Ergebnis zu gelangen, muss man nach dem Lösen der 30 Fragen auf Auswertung klicken. Es wird dann angezeigt, ob man mehr als 80% des Tests bestanden und mit der nächsten Stufe fortfahren kann. Zusätzlich gibt es eine Empfehlung, welche Angebote der Deutschen Welle für die jeweilige Niveaustufe geeignet sind.

Wo kann man beginnen? Nach der Registrierung auf der Startseite gelangt man zur Übersicht des Einstufungstests. Hier werden die Niveaustufen von A1 bis B2 zur Auswahl gestellt.

Quelle: einstufungstest.dw.de/index.php?id=2

Beim Einstufungstest der Deutschen Welle werden die Benutzer*innen auf Deutsch oder auf Englisch durch den Test geführt. Im Anfängerstadium ist der Test nur nach kurzer externer Einweisung durchführbar und nur für Deutschlerner*innen geeignet, die auch Englischkenntnisse haben (viele Anweisungen sind auf Englisch verfügbar, aber die Schaltflächen „Frage beantworten“ und „Frage überspringen“ wurden nicht übersetzt).

Gut gefällt uns, dass es vier Einzeltests für die Niveaus A1, A2, B1 und B2 gibt.

Weniger gut gefällt uns, dass zur Durchführung des Onlinetests folgende Informationen angegeben werden müssen: Vor- und Nachname, Geburtsjahr, Korrespondenzsprache, Land und Geschlecht. Wir fragen uns, ob die Sammlung dieser Angaben wirklich notwendig ist, auch wenn die Deutsche Welle versichert, die Daten vertraulich zu behandeln und sie nicht anderen zur Nutzung zur Verfügung zu stellen.

Onlinetest auf sprachtest.de

Einstufungstest Deutsch

Mit einem Klick auf Test starten geht es los: 15 Minuten Deutschtest mit Aufgaben zum Hörverstehen, zum Leseverstehen und zu Grammatik und Wortschatz. Der kostenlose Einstufungstest Deutsch liefert dir eine erste Einschätzung deiner Sprachkenntnisse, die dir dabei helfen kann, einen Deutschkurs auszusuchen und die passende Niveaustufe für dich zu finden. Auch für die Planung einer Sprachreise ist es notwendig, sein Niveau durch einen Sprachtest zu bestimmen. Noch ein Hinweis: Der Einstufungstest beginnt mit einer Aufgabe zum Hörverstehen – daher solltest du unbedingt vor dem Teststart deine Lautsprecher überprüfen. Jede Aufgabe ist außerdem mit einem Countdown versehen. Die Zeit läuft, sobald du auf „nächste Frage“ geklickt hast. Eine Ausnahme sind die Aufgaben zur Überprüfung des Hörverstehens – bei diesen Aufgaben beginnt der Countdown erst, wenn du auf „anhören“ geklickt hast und die Audiodatei abgespielt wird.

Aufgabenformate beim Einstufungstest Deutsch

Der Einstufungstest Deutsch enthält unterschiedliche Aufgabenformate: Getestet werden deine Sprachkenntnisse in den Bereichen Hören, Lesen und Wortschatz/Grammatik. Dazu musst du zum Beispiel Lückentexte ausfüllenoder unter mehreren Möglichkeiten die richtige Antwort auswählen. Aufgaben zum schriftlichen und mündlichen Ausdruck gibt es in diesem Deutschtest nicht. […]

Wichtig für Lehrkräfte und andere Sprachprofis: Wenn es um sehr fortgeschrittene Sprachkompetenz geht, differenziert dieser Test nicht so genau. Der Schwerpunkt der Aufgaben liegt auf dem Mittelfeld, in dem sich die allermeisten Lernenden bewegen.

Deutschtest von erfahrenen Testentwicklern konzipiert

Entwickelt wurde der Einstufungstest Deutsch von den Testentwicklern des Sprachtestanbieters telc – die Anzeige der Ergebnisse erfolgt auf Basis des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Informationen über die verschiedenen Niveaustufen findest du unter Referenzrahmen, eine Auswertung bekommst du per Mail im Anschluss an den Deutschtest. Darin werden dir – neben Details zu deiner Niveaustufe nach GER – auch deine konkreten Fehler angezeigt und du bekommst Empfehlungen zum Weiterlernen.

Quelle: www.sprachtest.de/einstufungstest-deutsch

Der Onlinetest Deutsch auf sprachtest.de wird mit deutscher Benutzerführung angeboten – das heißt, er ist für untere Niveaustufen ohne externe Hilfe nicht zu bewältigen.

Weniger gut gefällt uns, dass es für alle Niveaustufen nur einen Test gibt, der vor allem leistungsschwächere Teilnehmer*innen schnell entmutigen kann.

Was uns gar nicht gefällt: Um das Testergebnis nach Abschluss des Onlinetests zu erhalten, müssen Vor- und Nachname und E-Mailadresse angegeben werden (das Testergebnis hat dann beispielsweise folgenden Inhalt: „Deine Niveaustufe ist A2. Lesen: 1/5. Hören: 1/7. Wortschatz: 6/28.“). Durch die (nicht zu vermeidende) Angabe der E-Mailadresse wird automatisch der Newsletter des Spotlight-Verlags mit Neuerungen und Aktionen zum Thema Sprachenlernen bestellt.

Onlinetest des Goethe-Instituts

Testen Sie Ihr Deutsch

Hier können Sie herausfinden, wie gut Ihr Deutsch ist: Stehen Sie am Anfang, sind Sie fortgeschritten oder schon Profi? Dieser Test gibt Ihnen eine erste Orientierung, wie gut Sie schriftliche und mündliche deutsche Texte verstehen und wie gut Ihre Grammatik- und Wortschatzkenntnisse schon sind.

Quelle: https://www.goethe.de/de/spr/kup/tsd.html

Das Online-Testangebot des Goethe-Instituts umfasst 30 Fragen in Form von Auswahl- und Lückentextaufgaben. Es werden Lese- und Hörverständnis auf einem bereits fortgeschrittenen Niveau abgeprüft. Nach Abschluss des Tests wird keine konkrete Niveauempfehlung gegeben. Stattdessen wird auf die Einstufung mit einem ausführlichen Test bei einem Goethe-Institut oder einer Partnerinstitution verwiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.