„Zanzu – mein Körper in Wort und Bild“ (Portal von BZgA und Sensoa)

Das Portal Zanzu wendet sich mit einfach verständlichen Informationen zu sexueller und reproduktiver Gesundheit speziell an Migrant*innen, die noch nicht lange in Deutschland oder Belgien leben:

Zanzu wurde von der BZgA, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, und Sensoa, dem flämischen Expertenzentrum für sexuelle Gesundheit, ins Leben gerufen.

Die BZgA ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des deutschen Bundesministeriums für Gesundheit. Sie ist für die gesundheitliche Aufklärung und Aktivitäten zur Förderung der Gesundheit im Namen der Regierung verantwortlich. Die BZgA ist außerdem ein WHO (WHO Regionalbüro Europa) Kollaborationszentrum für sexuelle und reproduktive Gesundheit.

Sensoa ist die offizielle Partnerorganisation des flämischen Ministeriums für Vorsorge, Gesundheit und Familie und setzt die Richtlinie der flämischen Regierung zur sexuellen Gesundheit um.

Der Inhalt dieser Webseite wurde durch ein internationales Beratungsgremium europäischer Experten im Bereich der sexuellen und reproduktiven Gesundheit freigegeben, dem auch Vertreter der WHO angehören.

Zanzu gibt es bisher in einer deutschen und einer belgischen Version. Die Websites www.zanzu.de und www.zanzu.be unterscheiden sich an einigen Stellen, etwa wenn die Rechte und Gesetze des jeweiligen Landes dargestellt werden.

Quelle: http://www.zanzu.de/de/über-uns

Zanzu umfasst folgende Themenbereiche und Serviceangebote:

  • Körper
  • Familienplanung und Schwangerschaft
  • Infektionen
  • Sexualität
  • Beziehungen und Gefühle
  • Rechte und Gesetze
  • Sie suchen Hilfe? Finden Sie eine im Gesundheitswesen tätige Person.
  • Wörterbuch und Übersetzungen
  • Informationen für Multiplikatoren

Das Zanzu-Informationsangebot ist in folgenden Sprachen verfügbar:

  • Deutsch
  • Albanisch
  • Arabisch
  • Bulgarisch
  • Englisch
  • Französisch
  • Niederländisch
  • Rumänisch
  • Polnisch
  • Russisch
  • Spanisch
  • Türkisch

Die Informationen sind reich bebildert. Zusätzlich sind die Informationstexte auch vertont (Vorlesefunktion), so dass die Website auch von Analphabeten nutzbar ist. Die Darstellung ist für unterschiedliche Endgeräte (PC, Tablet, Smartphone) optimiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.