Zusammenleben in Deutschland (Animationsfilme der Heinrich-Böll-Stiftung)

Die Heinrich-Böll-Stiftung hat zwei Animationsfilme als unterstützendes Lehrmaterial für Willkommensklassen erstellen lassen, um die wichtigsten Grundlagen des Zusammenlebens in Deutschland zu erklären:

Toleranz und Teilhabe – das sind aus Sicht der grünen Heinrich-Böll-Stiftung wichtige Versprechen, auf die Neuankömmlinge in Deutschland hoffen können.

Zwei kurze Filme von drei bis fünf Minuten erklären auf Englisch, Arabisch und Französisch wie in dem Land, das zu einem neuen Zuhause werden soll, gelebt wird.

Einfache Animationen zeigen, wie vielfältig unser Land ist und was es heißt, in einer offenen Gesellschaft zu leben, die keinem Menschen vorschreibt, wie er lebt und woran er glaubt.

Es geht um Rechte und Normen, um Möglichkeiten, sich einzubringen, es geht um den Streit der Meinungen und dass dieser ausgehalten werden muss – und es geht um das Grundgesetz als verbindliche Grundlage unseres Zusammenlebens.

Die Verbreitung der Filme ist kostenfrei und in der Community der Helfenden und der Geflüchteten ausdrücklich erwünscht.

Quelle: www.boell.de/de/2016/01/19/zusammenleben-deutschland

  • Zusammenleben in Deutschland: Toleranz
    (2:50 Minuten, Arabisch mit deutschen Untertiteln)
  • Zusammenleben in Deutschland: Partizipation
    (5:06 Minuten, Arabisch mit deutschen Untertiteln)

Von beiden Filmen gibt es auch eine englischsprachige Version mit französischen Untertiteln.

zusammenleben-in-deutschland_heinrich-boell-stiftung

Urheber: Heinrich-Böll-Stiftung. Dieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.
Creative Commons Lizenzvertrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.